Was ist drin?

Vinschgauer sind handtellergroße, zwei bis drei Zentimeter dicke Fladenbrötchen aus Roggen- und Weizenmehl, Natursauerteig, Hefe und Gewürze. Da der Teig durch den hohen Roggenmehlanteil von der Konsistenz eher wie ein Brotteig ist, werden die Brötchen recht rustikal und fest, was auch gewünscht ist. Sie eignen sich hervorragend für herzhafte Beläge wie Käse oder Wurst.

Vinschgauer haben durch ihre flache Form einen hohen Krustenanteil und schmecken durch die Zugabe von Tiroler Brotgewürz aus Fenchel, Anis, Kümmel und Koriander fein aromatisch. Sie sind durch den hohen Roggenanteil und die Sauerteigbasis mehrere Tage lang verzehrfähig.

Das Fladengebäck stammt ursprünglich aus der Region Vinschgau in Südtirol (Österreich), woher sie auch ihren Namen haben und gehören dort zum Standardsortiment bei jedem Bäcker wie bei uns die Brötchen und in Bayern die Brezeln.

Zutaten (ALLERGENE sind großgeschrieben):
WEIZENVOLLKORNMEHL, Wasser, pflanzliche Öle, Hefe, Meersalz

Allergene: GLUTEN

Besonderheiten: vegan

Nährwertangaben

100g Gebäck enthalten durchschnittlich: Brennwert: 174 kcal bzw. 729 kJ
Eiweiß: 5,4g
Kohlenhydrate: 34,9g
Fett: 0,9g
Broteinheiten: 1 BE entspricht: 34,4g

Zurück zur Übersicht

Zurück